Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Johnny Cash - Bootleg Vol. 4: The soul of truth

Johnny Cash - Bootleg Vol. 4: The soul of truth

Columbia / Sony
VÖ: 30.03.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Going to the chapel

June Carter hat ihn gerettet. Als Johnny Cash sich immer weiter an Drogen und Alkohol verlor, holte sie ihn mit festem Glauben aus dem Loch. Sie stellte ihm ihr Herz in Aussicht, aber die Bibel war ihre Bedingung. Und Cash griff zu. Plötzlich war er Feuer und Flamme für das Wort Gottes; ein wiedergeborener Christ, der wenig lieber tat, als Gospel zu singen. Der Men in Black sang Halleluja. Das hatte er zwar zuvor schon getan, aber jetzt fütterten Liebe und Zuversicht seine Inbrunst. Elvis Presley hatte zwar sein '68 Comeback Special, aber Cash stellte mit seiner eigenen Fernsehshow sogar den King Of Rock'n'Roll in den Schatten, dass dem nur noch Las Vegas und die Burger blieben.

Cash jedoch hatte die Liebe seines Lebens an seiner Seite. Die beherzte Gottesfurcht, zu der ihn June Carter Cash anstifte, ist nun auf "Bootleg Vol. 4: The soul of truth" versammelt. 51 Songs in fast zweieinhalb Stunden. Der teilweise miserable Sound von "Bootleg Vol. 3: Live around the world" ist vergessen. Dem heiligen Anlass angemessen findet sich hier fast ausschließlich vortrefflich produziertes Handwerk. Man kauft Cash jeder Zeit ab, wie ernst ihm die frohe Botschaft ist. Auch wenn mancher Text die Ungläubigen überfordern mag, wirft er mit ehrfürchtigen Bibelzitaten und beherzten Glaubensbekenntnissen nur so um sich.

In "He's alive" münden die düsteren, an "(Ghost) Riders in the sky" gemahnenden Strophen über Golgatha und Beerdigung in der choralen Euphorie der Wiederauferstehung. Doch auch biblische Nebendarsteller wie "Belshazzar" werden mit geschmeidig wippendem Country geehrt. In "Would you recognize Jesus?" und "I was there when it happened" singt die Pedal Steel fröhliche Nashville-Standards. "Strange things happening every day" lässt trotz der Wundertaten ganz irdische Fanfaren erklingen, und "Over there" nimmt mit festem Vertrauen an die bessere Seite und Gospelgesängen Fahrt auf. "Gospel road" fährt mit den Evangelisten über die Highways des Mittleren Westens, und "Wildwood in the pines" singt sein Halleluja aus den Wäldern der Blauen Berge herunter. "Sanctified" beweist mit Zwischenrufen und trockenen Kommentaren sogar, dass Cash über all das Beten und Lobpreisen nicht mal seinen Humor verloren hat.

Diese gutbürgerlichen Songs mögen ihre frohe Botschaft bisweilen etwas schlicht verkünden, doch Cash kümmert das nicht. Ihm sind drei Dur-Akkorde genauso recht wie sein geliebtes Chicka-Chicka-Boom in flottem Moll. Von English Waltz über Honkytonk und Rockabilly bis hin zu saftigen Spirituals gelingt einfach alles. Zwar mag es wegen Drogen, Gewalt und anderer Sünden nicht immer gut um seine Seele ausgesehen haben. Doch mit Songs wie diesen hat sich Cash bestimmt ein Plätzchen im Himmel verdient. Dass es den überhaupt gibt, stand für ihn schließlich nie zur Diskussion.

(Oliver Ding)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • He's alive (with June Carter Cash)
  • Sanctified
  • Would you recognize Jesus
  • Belshazzar
  • One of these days I'm gonna sit down and talk to Paul
  • Over there
  • Gospel road
  • Wildwood in the pines

Tracklist

  • CD 1
    1. Wings in the morning
    2. Gospel boogie (A wonderful time up there)
    3. Over the next hill (We'll be home) (with Anita Carter)
    4. He's alive (with June Carter Cash)
    5. I've got Jesus in my soul
    6. When he comes (with Rosanne Cash)
    7. I was there when it happened (with Marshall Grant)
    8. I'm a new born man
    9. Strange things happening every day
    10. Children go where I send thee
    11. I'm just an old chunk of coal
    12. Lay me down in Dixie (with Cindy Cash)
    13. Don't take everybody to be your friend
    14. You'll get yours and I'll get mine (with Rodney Crowell)
    15. Oh come, angel band
    16. This train is bound for glory
    17. I'm gonna try to be that way (with Jan Howard)
    18. What on Earth (will you do for heaven's sake)
    19. That's enough
    20. The greatest cowboy of them all
    21. Didn't it rain
    22. He touched me (with Rodney Crowell)
    23. Way worn traveler (with Helen Carter)
    24. I'll have a new life (with June Carter Cash)
    25. Truth
  • CD 2
    1. Back in the fold
    2. Look unto the east
    3. I was there when it happened
    4. Sanctified
    5. Would you recognize Jesus
    6. That's just like Jesus
    7. What on Earth will you do (for heaven's sake)
    8. Keep me from blowing away
    9. Don' give up on me
    10. Over the next hill (we'll be home)
    11. Far side banks of Jordan (Duet with June Carter Cash)
    12. Our little old home town
    13. Belshazzar
    14. My children walk in truth
    15. The old rugged cross
    16. One of these days I'm gonna sit down and talk to Paul
    17. God ain't no stained glass window
    18. Half a mile a day
    19. Another wide river to cross
    20. You're drifting away
    21. Believe in Him
    22. Over there
    23. Gospel road
    24. What is man
    25. Wildwood in the pines
    26. Never grow old

Gesamtspielzeit: 143:01 min.

Threads im Plattentests.de-Forum