Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Olli Schulz - SOS - Save Olli Schulz

Olli Schulz - SOS - Save Olli Schulz

Trocadero / Indigo
VÖ: 16.03.2012

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Mission: Impossible 5

Der gute Mann macht sich selber das Leben ganz schn schwer. Live legt Olli Schulz die Latte so hoch, dass bis heute seine Studioalben dagegen vergleichsweise abstinken. Was wahrscheinlich damit zusammenhngt, dass man Schulz auf Platte beim Singen leider nicht sieht. Nicht sein stndiges Lcheln, weil ihm schon wieder irgendein Quatsch eingefallen ist, der nchste hyperaktive Redeschwall bereits im Geblk des Sngers herumschwirrt und versucht, sich zu ordnen. Auf Platte fehlt dem Geschichtenerzhler der Raum, um seinem Schabernack ein Gesicht zu verleihen. Auf der Bhne ist das etwas ganz Anderes, da greift diese seltsame Mischung aus Gisbert zu Knyphausen und Otto auf seltsame Weise ganz hervorragend. Das wei Schulz auch, weswegen auf seinem zweiten mehr oder weniger Soloalbum das Live-Gefhl besser eingefangen werden sollte, spontaner und rauer eben. Wenn es danach geht, dann ist unser Sympath-Mann Schulz zum mittlerweile fnften Mal an seinen eigenen Bhnenqualitten gescheitert. "SOS - Save Olli Schulz" ist natrlich trotzdem wie gewohnt eine gute Platte geworden.

Der hamburgische Wahlberliner ist musikalisch immer noch auf der Suche nach dem einen Mdchen, nach dem einen perfekten Moment, in dem alles zusammenkommt. Doch "Irgendwas fehlt" weiterhin, auch "Wenn es gut ist", denn die Sehnsucht lsst Olli einfach nicht los. Schulz ist wie immer positiv, dass diese "Schrecklich schne Welt" offen fr alles ist und auch der grte Wunsch doch irgendwie erfllbar scheint. Aus den bisher bekannten schulzschen Themenkomplexen heraus ragen vor allem der mit hinreiend miesem Stimmenpitching und von Hip Hop inspirierte Vitamin-B-Track "Ich kenn' da ein" sowie "H.D.F.K.K." heraus, dass kurz, knapp und auf den Punkt mit den nervigen Depri-Kindern dieser Welt abrechnet. Und sonst? Besingt Schulz die Iris', Maikes und Mandys, ihres Zeichens Spielerfrauen. Gibt es kurze, quatschige Zwischenspiele wie "Crew", "Vorspiel" oder "Briefmarke", die in ihrer bldsinnigen Gnadenlosigkeit ein wenig an den wunderbaren Helge Schneider erinnern. Und melancholische Rckblicke wie das tiefgehende "Old dirty man" oder auch "Koks & Nutten".

Ganz alleine muss sich Schulz durch das erneut von Moses Schneider produzierte "SOS - Save Olli Schulz" dennoch nicht schlawinern. Der Hund Marie ist zwar weiterhin abkmmlich, doch Ben Lauber am Schlagzeug und Gste wie Gisbert zu Knyphausen oder auch Walter Schreifels drcken dem Album hier und dort mit etwas Gesang, Gitarre oder Klavier einen ganz kleinen Stempel auf. Letztlich bleibt aber Olli Schulz auch auf diesem fnften Album Olli Schulz, wie er singt und lacht und viele Faxen macht. Das reimt sich, und was sich reimt ist gut. Das wusste bereits Pumuckl, und Schulz scheint sich diese Weisheit zu Herzen genommen zu haben. Denn so viel wie dieser Mann reimt, muss "SOS - Save Olli Schulz" einfach passen. Allerdings bleibt, dass wer Schulzens Latte sehen will, auf ein Konzert gehen muss. Bitte eine Kerze fr die Kathedrale des Herzens anznden.

(Kai Wehmeier)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Old dirty man
  • Ich kenn' da ein
  • H.D.F.K.K.

Tracklist

  1. Wenn es gut ist
  2. Irgendwas fehlt
  3. Ich kenn' da Ein
  4. Ich dachte, Du bist es
  5. Old dirty man
  6. Crew
  7. Schrecklich schöne Welt
  8. Vorspiel
  9. Spielerfrau
  10. H.D.F.K.K.
  11. Alles richtig
  12. Koks & Nutten
  13. Briefmarke
  14. Der kleine Bär
  15. Phosphormann
  16. Verliebt in 2 Mädchen
  17. Danke an alle

Gesamtspielzeit: 41:23 min.

Threads im Plattentests.de-Forum