Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Klee - Aus lauter Liebe

Klee - Aus lauter Liebe

Island / Universal
VÖ: 26.08.2011

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Deine Stimme zählt

Ja, ich will!

Jungs der Achtziger und frühen Neunziger waren Mixtape-Spezialisten. In mühevoller Kleinarbeit und mit dem unbändigen Drang nach Perfektion wurden Songs ausgesucht, platziert, wieder gestrichen und durch andere ersetzt. Eben so lange, bis alles seine Ordnung hatte und stimmig erschien. Dazu noch ein Cover gebastelt - und fertig war die Compilation. Wenn nicht gerade der Soundtrack für die Autobahnfahrt, die Kellerparty oder die nächste Auswärtstour der Anlass war, ging es zumeist um irgendeine holde Dame, die musikalisch beeindruckt und im Idealfall eingefangen werden sollte. In Sachen Liebe gab es seit jeher massig gute Stücke, die mal mehr, mal weniger subtil zu Werke gingen und Verwendung fanden. Nur ganz so direkt sollten die Songs für alle Lebenslagen damals natürlich auch nicht sein. Man wollte ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Demnach wären Klee seinerzeit vermutlich eher nicht auf einem solchen Tape vertreten gewesen - selbst wenn es die Band aus Köln zu dieser Zeit schon gegeben hätte, Suzie Kerstgens und ihre Mitstreiter waren nämlich bisher als Institution in Herzensangelegenheiten stets Freunde klarer Worte. Davon kann man sich auf "Aus lauter Liebe" wieder mal vorzüglich überzeugen lassen. Wer es also gerne direkt mag, bekommt hier einen bunten Strauß, der musikalische Blüten für alle verliebten Lebenslagen treibt, wie am Albumtitel unschwer zu erkennen ist. So offenbart sich beispielsweise die erste Singleauskopplung "Willst Du bei mir bleiben" als lupenreiner Heiratsantrag und daher als ideale Vorlage für den einen oder anderen schüchternen Burschen. Ganz wortkarge Mixtape-Freunde bräuchten strenggenommen nur die Play-Taste drücken und den Ring bereit halten. Den Rest erledigt Frau Kerstgens in Perfektion.

Apropos erledigen. Sollte die zwischenmenschliche Verbindung nur von kurzer Natur sein und zügig in die Binsen gehen, hätten Klee mit "Adieu" einen ungemein poetischen und ans Herz gehenden Soundtrack parat. Aber so weit soll es natürlich erst gar nicht kommen. Dafür gibt es viel zu viel Schönes zu erleben. Im Idealfall zu zweit. Sei es dieser eine Moment, in dem alles perfekt ist und die Welt stillzustehen scheint, wie "Schmetterlingsflügelschlag" es vortrefflich beschreibt. Passend dazu gibt es mit "Ich will nicht gehen wenn's am schönsten ist" eine Situation, die jeder schon erlebt hat, oder bei "Wir beide" eine Riesenportion Mut und Zuversicht auf angenehm zurückhaltende Art. Klee haben wie immer auf alle Momente des Lebens die passende Antwort, ohne dabei die Schwelle zum Kitsch zu überschreiten und den Zeigefinger zu erheben. Höchstens vielleicht, wenn bei "Nimm dein Leben in die Hand", "Außer Atem" oder "Puls und Herzschlag" das Tanzbein geschwungen wird. Es lebe die Liebe. Und das gute alte Mixtape.

(Jochen Gedwien)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Willst Du bei mir bleiben
  • Außer Atem
  • Schmetterlingsflügelschlag
  • Adieu

Tracklist

  1. Willst Du bei mir bleiben
  2. Vergiss nicht
  3. Nimm Dein Leben in die Hand
  4. Außer Atem
  5. Natalie
  6. Schmetterlingsflügelschlag
  7. Adieu
  8. Meilenweit
  9. Stell Dir vor
  10. Puls und Herzschlag
  11. Ich will nicht gehen wenn's am schönsten ist
  12. Wir beide
  13. Fliegen

Gesamtspielzeit: 45:05 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum