Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Ebony Bones! - Bone of my bones

Ebony Bones! - Bone of my bones

PIAS / Rough Trade
VÖ: 10.07.2009

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Miss Antidepressiva

Ebony Bones! sieht genauso aus, wie ihre Musik klingt: bunt, durchgeknallt und von einer anderen Welt. Laut ihrer Aussage ist "Bone of my bones" die Platte gegen die Weltwirtschaftskrise. Einfach mal abschalten, Spaß haben und tanzen gehen. Mehr braucht der Mensch nicht, um zumindest für ein paar Stunden dem Wahnsinn der Welt zu entfliehen. Als Kind des Internet-Zeitalters rührte Ebony Thomas, wie die Dame mit bürgerlichem Namen heißt, die Werbetrommel schon lange vor ihrem Debüt und wurde auf der Insel umgehend zum heißesten Scheiß des Augenblicks hochstilisiert. Zum tatsächlichen Release ist es naturgemäß wieder etwas ruhiger geworden um den bunten Vogel, der sich die geschmacklosen Klamotten meist selbst auf den Leib schneidert. Die virtuelle Welt hat Ebony Bones! mittlerweile schon wieder überlebt und, auf der Suche nach dem nächsten großen Ding, spontan fallen gelassen. Eine physische Veröffentlichung ist heute beinahe das, was früher der Wechsel vom Indie zum Major bedeutete.

Die überaus charmante Do-It-Yourself-Punkattitüde, die Thomas auf ihrem Debüt pflegt, macht aus "Bone of my bones" einen ungeschliffenen Diamanten. Thomas ist dabei nicht nur Arrangeurin, Produzentin, Sängerin und Songschreiberin, sondern hat auch Schlagzeug, Gitarren, Bass, Streicher und Perkussion selbst eingespielt. Ach, natürlich hat sie auch die Backing Vocals eingesungen. Das Ergebnis sind wilde, bunte, freie und ungezügelte Songs. Der Nervfaktor ist ungefähr genauso hoch wie bei Buraka Som Sistemas"Black diamond", die unwiderstehlich tanzbare Rhythmik ist ähnlich wie bei M.I.A. gepaart mit politischen Parolen. So soll die Verdrossenheit einfach abgeschüttelt werden. Thomas' blondierter, übergroßer Afro kräuselt sich bis an die Decke, der vielfarbig dekorierte Hintern schüttelt sich quer über die Tanzfläche. Das Gesamtkunstwerk Ebony Bones! ist kaum zu zügeln und peitscht immer weiter ein. Einfach alles geht auf "Bone of my bones", einem aggressiven Bastard aus Soul, Rock, Funk, Punk, Hip Hop, R'n'B und was die Gerätschaften daheim noch so alles ausspucken konnten.

Die große Stilvielfalt vom Rotzrock-Percussion-Opener "W.A.R.R.I.O.R." bis zum Funk-Monster "When it rains" steht sich beizeiten allerdings selbst im Weg und versperrt die Sicht darauf, was Thomas mit ihrem riesigen Talent aus dem Debüt noch alles hätte machen können. So bleibt "Bone of my bones" eher ein großes Versprechen. Für den Augenblick ist das Album trotzdem genau richtig. Diesen ganzen bunten Kindergartenfirlefanz um ihre Person hat Thomas eigentlich nicht nötig. Die ungezügelte Energie der Musik spricht für sich. Laut, schrill und unüberhörbar.

(Kai Wehmeier)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • W.A.R.R.I.O.R.
  • The muzik
  • When it rains

Tracklist

  1. W.A.R.R.I.O.R.
  2. We know all about u
  3. Story of St.ockwell
  4. The muzik
  5. In g.o.d. we trust (Gold, oil & drugs)
  6. Bone of my bones
  7. Guess we'll always have NY
  8. Im ur future x wife
  9. Smiles & cyanide (feat. Ms Streamz)
  10. When it rains
  11. Don't fart on my heart

Gesamtspielzeit: 40:11 min.