Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Cat Sun Flower - A lie called summer

Cat Sun Flower - A lie called summer

Redwinetunes / Rough Trade
VÖ: 05.05.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Zweiter Frühling

Die lauschigen Klänge von Cat Sun Flower haben den Status kleiner Pop-Oden schon längst gesprengt. Eine Perle jagt die nächste. Man weiß sich vor Freude über die verspielten, sonnigen Melodien nicht mehr einzukriegen und kann sich fast sicher sein, die Suche nach dem perfekten Popsong einstellen zu können. Doch leider, leider muß man sich auch eingestehen, daß die Liebe zum Detail oft mit dem Teufel im Bunde steht. Und der sitzt hinterm Ofen und reibt sich die Hände. Denn "A lie called summer" hat der Wärme und gut gemeinter Ratschläge am Ende dann doch zu ein bißchen zu viele. Mit geknicktem Kopf und der Gewißheit, fast fündig geworden zu sein, begibt man sich wieder auf die Suche. ^

Rotweinflasche geöffnet, Feuer im Kamin entflammt und den schaurig-schönen Klängen des Openers "A soul like autumn" gefolgt, knistert es plötzlich in einer bisher ungekannten, warmen, melancholischen Seelenlandschaft, die von Sängerin Heidi Triska mit ihrer klaren Stimme abgesteckt wird. Vor Glückseligkeit verwandelt sich der Vorhof zum Herzen in ein Meer der Liebe. "Aspirin", ein swingender Sonnenschein im Haferfeld, paßt ebenso hervorragend in die Atmosphäre der Platte hinein wie der Walzer "Easily". Und wer dem Ohrwurm "Counting sheep" entgehen kann, ist entweder taub oder manisch depressiv.

Locker, entspannt und glücklich platzieren sich die unverschämt guten, tiefgründigen und schlagfertigen Songs ganz tief im Herzen. Man möchte der Platte einen Korken verpassen, auf daß sie aufhören möge, ihre Schönheit zu verstrahlen, um ja nichts davon zu vergeuden. Vom Klavier übers Cello zur Steelgitarre, dem jazzigem Schlagzeug und den zuckersüßen, klebrigen Melodien hat "A lie called summer" alles abbekommen, was das Pochen eines Herzens um ein Hundertfaches beschleunigen kann. Den Aufkleber "Ein Herz für Herzen" kleben wir noch aufs Cover drauf und machen uns gleich wieder auf die Suche nach noch besseren Popsongs.

(Christian Preußer)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • A soul like autumn
  • Counting sheep
  • Like rumours
  • Mantra

Tracklist

  1. A soul like atumn
  2. Aspirin
  3. Counting sheep
  4. Swing
  5. Easily
  6. Boy tennager man
  7. Daniel Johnston
  8. Like rumours
  9. Sleep to dream
  10. Couldn't care less
  11. Mantra
  12. Stressy
  13. Say you will

Gesamtspielzeit: 44:38 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv