Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Mazarin - We're already there

Mazarin - We're already there

I & Ear / Bella Union / Cooperative / Rough Trade
VÖ: 24.03.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Eselsohren

Es gibt Bands, die haben so eine langweilige Geschichte, daß man sich am liebsten eine neue für sie ausdenken würde. Anders ist das aber zum Glück mit Quentin Stoltzfus und seinen ständig wechselnden Hintermännern von Mazarin. Die machen nicht etwa seit Ende der 90er in schöner Unregelmäßigkeit Platten, weil es mit ihren alten Projekten nicht mehr vorwärts ging und es ihnen ein bißchen zu blöd wurde in der Avantgarde-Psycho-Rock-Szene von Philadelphia. Nein, die haben sich auf einer Schwulen-Speed-Date-Veranstaltung für Linkshänder kennen gelernt, anschließend ein paar alkoholfreie Frozen Margaritas geköpft und im Rausch danach schließlich einen Musikladen geplündert, um am nächsten Morgen ihre eigene Band starten zu können. Ihr neues Album haben sie außerdem in den Bergen aufgenommen, sie ringen nämlich gerne mit Bären. Alles klar?

Das glaubt uns jetzt natürlich kein Mensch. Aber es ist immerhin weniger mißverständlich als die Platte, zu der wir nun irgendwie die Kurve kriegen müssen. Ein ziemliches Gefuchtel haben sich Stoltzfus und seine Männer da zusammengemeiert, angekurbelt immer von Gitarre, Baß, Schlagzeug und den besten Popsong-Absichten, aber unterlaufen auch ziemlich oft von schludrig programmierten Drumcomputern und allem, was sich im Booklet am besten unter "Noise" und "Effects" zusammenfassen ließ. Das geht schon los mit "The new American apathy", das unter eifrig läutenden Glocken und zwei Schichten Hall einen charmanten kleinen Hit versteckt hält. Und es geht zwar zu Ende, wenn 40 Minuten später der Titeltrack lustig winkend im Treibsand versinkt. Aber deshalb muß die Sache ja noch lange nicht vorbei sein.

Es ist nämlich so, wie es meistens ist mit diesen Platten, auf denen vieles gleichzeitig und wenig Vorhersehbares passiert. Man braucht nur ein bißchen Sitzfleisch, muß sich halt mal drei, vier Versuche lang richtig dahinterklemmen, und dann regelt sich das meiste sowieso von selbst. Was "We're already there" angeht, schadet es natürlich auch nicht, daß man den Stephen-Malkmus-im-Jungbrunnen-Song "I'm with you and the constellations" auf die Faust gedrückt bekommt und immerhin "Louise" mal vier Minuten lang allen Schnickschnack beiseite läßt. Aber selbst mit den schwierigeren Momenten dieser Platte, mit ihren verdudelten Elektro-Skits und bockigen Eigenheiten, kann man sich irgendwann anfreunden, ohne daß es allzu sehr weh täte. Die Eselsohren im Lebenslauf machen nun mal den Charakter aus. Und wer nicht mehr mit will, kann sich ja immerhin seine eigene Bandgeschichte für Mazarin ausdenken.

(Daniel Gerhardt)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The new American apathy
  • For energy infinite
  • I'm with you and the constellations

Tracklist

  1. The new American apathy
  2. For energy infinite
  3. Another one goes by
  4. At 12 to 6
  5. Schroed(er)/inger
  6. I'll see you in the evening
  7. I'm with you and the constellations
  8. Louise
  9. Northeast winter
  10. Kenyan heat wave
  11. We're already there

Gesamtspielzeit: 41:36 min.

Threads im Plattentests.de-Forum

  • Mazarin (5 Beiträge / Letzter am 12.04.2007 - 18:07 Uhr)