Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

McLusky - McLuskyism

McLusky - McLuskyism

Too Pure / Beggars / Indigo
VÖ: 24.02.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Better burn out

Kurz und schmerzhaft - so sehen oft die intensivsten Bandkarrieren aus. So auch bei McLusky aus Wales: ein wenig beachtetes Debüt namens "My pain and sadness is more sad and painfull than yours", das grandiose "McLusky do Dallas" und das von Spannungen geprägte "The difference between me and you is that I'm not on fire". Dazwischen gab es elf Singles mit entsprechenden B-Seiten, einen Haufen kurzer, aber sehr intensiver Konzerte und ein paar Demosessions. Danach - rechtzeitig bevor man ein schlechtes Album aufnehmen konnte - löste Sänger Andy Falkous die Band auf.

Jetzt, ein gutes Jahr nach dem Split, erscheint "McLuskyism": eine Resteverwertungsundbestofcompilation auf drei CDs. Die Aufteilung ist einfach und durchaus logisch. Auf der ersten CD finden sich alle Single-A-Seiten sowie "Without msg I'm nothing". Den Grund dafür gibt Andy Falkous in den eher knappen und sehr lakonischen Linernotes an: Dieser Song hätte eigentlich eine Single sein müssen. Durchaus wahr. Für den Fan, der die entsprechenden Kleinformate verpaßt hat, gibt es jetzt auch die Chance, die nicht auf Album erschienenen "There ain't no fool in Ferguson" und "Undress for success" auf einer regulären Platte zu erwerben.

Die zweite Scheibe enthält die entsprechenden B-Seiten, die Stiefkinder dieser Sammlung. Falkous hätte sie wohl am liebsten weggelassen und hat sie nur der Vollständigkeit halber dazu gepackt. Der dritte Silberling schließlich enthält einige als C-Seiten bezeichnete Demo- und Sessionversionen bekannter Titel sowie einen angeblich kompletten Mitschnitt des letzten Konzerts der Band im Londoner UBU. Die Qualität dieser Aufnahme ist durchaus passabel, trotzdem fehlt beim Hören die verschwitzte Clubatmosphäre ganz gewaltig. Dieser Teil der vorliegenden Compilation ist ein klarer Fall für Liebhaber. Für alle, die mit der hier getroffenen Auswahl nicht zufrieden sind, hat Falkous auch den passenden Rat: "Compile your own damn album!"

Eigentlich bietet "McLuskyism" zu wenig von dem üblichen Stoff, den Fans verlangen: Interviews, ein paar Videos, eine Tourdoku und Haufenweise unveröffentlichte Fotos. Die Aufmachung der Box hingegen ist sparsam, aber geschmackvoll, die schon erwähnten Linernotes bringen den Wißbegierigen nicht weiter. Eigentlich ist das hier eher was für die, die von dieser großen Band zu spät gehört haben. Eine Zusammenstellung, mit der man interessierte Unwissende überzeugen kann. Wenn auch nur noch retrospektiv.

(Rüdiger Hofmann)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Rice is nice
  • Lightsabre cocksucking blues
  • Undress for success
  • Without msg I'm nothing
  • To hell with good intensions (live at UBU)

Tracklist

  • CD 1
    1. Joy
    2. Rice is nice
    3. Whoyouknow
    4. Lightsabre cocksucking blues
    5. Alan is a cowboy killer
    6. There ain't no fool in Ferguson
    7. 1956 and all that
    8. Undress for success
    9. That man will not hang
    10. She will only bring you hapiness
    11. Without msg I'm nothing
  • CD 2
    1. Rock vs. single parents
    2. Why I don't believe in you
    3. Balbos theme
    4. Viva minor legends
    5. Whiteliberalonwhiteliberalaction
    6. The Murphy syndrome
    7. Provincial song
    8. Here comes Joe
    9. Love song for a Mexican (2nd version)
    10. Rope!
    11. No covers
    12. Beacon for pissed ships
    13. The habit that kicks itself
    14. Exciting whistle-ah (demo)
    15. Random celebrity insult generator (SBN session)
    16. Hymn for new cars
    17. Join the mevolution
    18. The salt water solution
    19. The all encompassing positive
    20. The London whine company
    21. The gift of slight
    22. Dave, stop killing prostitutes
  • CD 3
    1. Love song for a mexican
    2. Colour march
    3. Working from Home
    4. Collagen rock
    5. The difference between me and you is that I'm not on fire
    6. Reformed arsonist seeks child bride
    7. Be average to eachother
    8. Cradling
    9. Bipolar bears take Seattle
    10. Kkkitchens, what were you thinking
    11. Lost consonants
    12. Comeuppance, come
    13. See them, smell them, sign them
    14. Lightsabre cocksucking blues (live at UBU)
    15. That man will not hang (live at UBU)
    16. 1956 and all that (live at UBU)
    17. Falco vs. the young canoeist (live at UBU)
    18. You should be ashamed, Seamus (live at UBU)
    19. (live at UBU)
    20. Gareth Brown says (live at UBU)
    21. Rice is nice (live at UBU)
    22. Collagen rock (live at UBU)
    23. To hell with good intensions (live at UBU)

Gesamtspielzeit: 160:15 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum