Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Nikola Sarcevic - Lock-sport-krock

Nikola Sarcevic - Lock-sport-krock

Burning Heart / SPV
VÖ: 29.03.2004

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Deine Stimme zählt

Schnick schnack schnuck

Versorgt man mal spaßeshalber die allwissende Suchmaschinerie der Amazon-Homepage mit dem kleinen, aber die ganze Welt umspannenden Wörtchen "love", kommt man im Endeffekt auf über 32.000 Treffer, was Songtitel im Bereich der populären Musik angeht. Liebe ohne Ende quasi. "Lovetrap" dürfte schätzungsweise Song Nummer 31.999 gewesen sein, der sich in den schier endlosen Reigen des meistbesungenen Themas der Welt hinzugesellt.

Und dabei ist der Anlaß des Openers zu "Lock-sport-krock", benannt nach einem imaginären Fußball-Team, in dem Nikola Sarcevic zusammen mit seinem seit einem Jahr spurlos verschwundenen Bruder gespielt hat, nicht einmal ein schöner. "The moment you left through that door / I know you never come back here no more." Au Backe, das tut weh. Nikola Sarcevic, seines Zeichens seit über einer Dekade Sänger und Kopf der Örebro-Ikonen Millencolin, schien in der nahen Vergangenheit alles andere als vom Glück verfolgt zu sein. Denn während beruflich mit seiner Hauptband, deren neues Album uns vermutlich noch dieses Jahr ins Haus steht, alles zum Besten schien, lag im privaten, zwischenmenschlichen Bereich nicht wirklich alles im grünen Bereich. Sarcevic betreibt auf seinem Solodebüt Vergangenheitsbewältigung par excellence in elffacher Ausfertigung, zusammengehalten von einem formschönen, schlichten Digipak in…richtig: grün.

Man muß Sarcevics Hauptband Millencolin nicht mögen, um "Lock-sport-krock" lieben zu lernen. Vielleicht ist es sogar ein Vorteil, mit Punkrock rein gar nichts anfangen zu können. Denn Sarcevic läßt den Verzerrer im Schrank, leidet lieber auf hohem Singer/Songwriter-Niveau und macht sich dabei ganz klein: "I'm nobody without you just a shell / I'm like a flower with no smell." Selbstredend nimmt der gute Mann natürlich auch sämtliche Schuld auf sich, wie er später beteuert. Das Schöne daran ist, daß selbst harte und im Grunde authentisch rübergebrachte Worte wie "I am a loser / I am so lost without you." dabei alles andere als weinerlich oder hoffnungslos klingen. Viel zu sehr verzaubern einen die durch die Bank weg charmant einfach gehaltenen Songs zwischen Pop, Folk und Country mit einer Stimme, wie man sie kennt und liebt und Melodien, die trotz Melancholie schlicht und ergreifend entzücken. All you need is love.

(Jochen Gedwien)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Lovetrap
  • Nobody without you
  • New fool
  • My aim is you

Tracklist

  1. Lovetrap
  2. Viola
  3. Nobody without you
  4. Lock-sport-krock
  5. Glue girl
  6. You make my world go round
  7. New fool
  8. Goodbye I die
  9. Mirror man
  10. My aim is you
  11. Vila rada

Gesamtspielzeit: 34:36 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum